Sport als Heilung

Sport ist ein wesentlich Bestandteil unseres Lebens. Jeder weiß das Bewegung etwas Gutes ist. Immer mehr reift auch die Erkenntnis unter den Ärzten, dass selbst schwerkranke Menschen, die beispielsweise einen Herzinfarkt erlitten haben, unverzüglich mit der sportlichen Bewegung beginnen sollten. Das menschliche Herz ist es seit Hunderten von Jahren gewöhnt, belastet zu werden. Eine dauerhafte Ruhephase nach so einer schweren Krankheit ist kontraproduktiv.

Die Bewegung fördert physikalischen Reiz auf die Gefäße und sorgt dafür, dass sie elastischer werden. Der Stoffwechsel kommt in Gang, der Körper braucht meist auch weniger Medikamente. Es ist leichter abzunehmen und der Blutdruck sinkt meist deutlich. Daher sollte man die körperliche Bewegung fest in sein Tagesplan integrieren. Um das zu schaffen ist auch Disziplin nötig. Am besten ist es, sich feste Termine in den Kalender einzutragen, mindestens dreimal pro Woche. Zunächst sollten die Einheiten nicht zu lang sein damit man sich nicht übernimmt. Eine Trainingseinheit von zehn bis 15 Minuten sollte für den Anfang genügen. Dann kann man die Länge der Einheit Stück für Stück erweitern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *